Coronavirus - und wir als Kirchengemeinde


Aktuelles: (Stand 08. Mai)

Liebe Gemeindemitglieder

Veranstaltungen:
Da Großverantaltungen bis zum 31.08. verboten sind können die Gemeindefeste an Christi Himmelfahrt und Fronleichnam in diesem Jahr leider nicht stattfinden. An beiden Festtagen wird es in St. Stephanus und Liebfrauen um 10:30 Uhr einen Gottesdienst geben. An Christi Himmelfahrt in St. Stephanus und an Fronleichnam in Liebfrauen als Eucharistiefeier, in der jeweils anderen Kirche als Wort-Gottes-Feier. Auch wird in diesem Jahr das für den 12.07. geplante Gemeindefest in St. Stephanus leider nicht stattfinden können.

Gottesdienste:
Nachdem seitens der Diözese in einer neuen Anordnung weitere Präzisierungen in Bezug auf die Gottesdienste unter «Corona – Bedingungen» formuliert worden sind, haben wir als Pastoralteam versucht, diese für unsere Gemeinden umzusetzen.

  1. Um die unangenehme Situation zu vermeiden, dass Menschen, die einen Gottesdienst mitfeiern möchten von den Ordner*innen abgewiesen werden müssen, weil die Kapazitätsgrenze der Kirche erreicht ist, ist eine telefonische Anmeldung in den Pfarrbüros bis Donnerstag um 17h00 erforderlich.
  2. Ein Mund- / Nasenschutz wird empfohlen.
  3. In den Kirchen sind «Laufwege» markiert. Bitte halten Sie sich unbedingt an diese und achten Sie auf die Hinweise der Ordner*innen.
  4. Der Abstand zwischen 2 Personen ist von der Diözese auf 2 Meter festgelegt worden. Die entsprechend markierten Plätze sind unbedingt einzuhalten. Dies gilt selbstverständlich nicht für Personen, die in einem Haushalt leben.
  5. Um zu verhindern, dass beim Kommuniongang Personen eng aneinander vorbei steigen müssen, wird von den Ordner*innen abgefragt, wer NICHT kommunizieren möchte. Für diese Gottesdienstbesucher*innen werden eigene Bankreihen freigehalten.
  6. Gemeinsames Singen soll vermieden werden. Wir werden aber dafür sorgen, dass in jedem Gottesdienst durch die Orgel oder sonstige Instrumentalmusik sowie Kantor*innen der Feier-Charakter eines Gottesdienstes gewahrt bleibt.

Trotz all dieser Rahmenbedingungen werden wir alles daran setzen den Gottesdiensten einen würdigen Rahmen zu geben – einen Rahmen, der dem Sinn einer solchen Feier – Gott in seinem Wort und im Mitmenschen zu begegnen – Gestalt gibt.

Da möglicherweise nicht alle in die Kirche eingelassen werden können, und viele sich auch noch nicht trauen werden, an einem Gottesdienst in der Kirche teilzunehmen, werden wir bis auf Weiteres jede Woche einen Video – Gottesdienst online stellen.

Nach wie vor gibt es auf der Homepage als Download und in der Kirche zum Mitnehmen die «Kinderkirche für zuhause».

Für alle, die die Gottesdienste (noch) nicht besuchen wollen und die nicht nur zuhause feiern möchten, gibt es ab sofort in den Kirchen eine «Seelentankstelle für klein und Groß». Lassen Sie sich überraschen

Für das Pastoralteam: Thomas Vogel, Pfarrer