72-Stunden-Aktion 2019

 

  

Die Aufgabe:

72_Stunden


    

Biene verbinden uns weltweit.
Überall sind sie für uns Menschen wichtig und überall sind sie bedroht. Zeit ihnen zu helfen!

Ziel der Aktion ist es, neuen Lebensraum für Insekten zu schaffen und Nahrung für Bienen, Wespen, Fliegen, Motten und Käfer aller Art bereitzustellen. 

Dabei beschäftigt ihr Euch mit Umweltschutz, Agrarindustrie und Biodiversität.
Mit einer Aufklärungskampagne könnt ihr für das Thema sensibilisieren.


Bienen_logo
  • Informiert euch über Bienen und Insekten.
    Dabei unterstützt euch Alexander Renz am Freitag morgen mit seinem Fachwissen.
  • bastelt Samenbälle und Bienenhotels
  • Sind diese fertig und getrocknet, könnt ihr sie hübsch verpackt in der Nachbarschaft oder woanders verteilen.
  • Gestaltet einen Ort am Z-Kinder- und Jugendzentrum so, dass es insekten- und bienenfreundlich ist.
  • Spendet das Geld, das ihr für Samenbälle und Insektenhotels bekommen habt:
    Eine gute Adresse wäre BezirksimkervereinFilder 1884 e.V. Es ist jedoch euch überlassen.

Benötigtes Material:

... für die Samenbälle:

  • Bio-Samenmischungen (z. B. von "Bertechsgadener Land")
  • Blumenerde (Torffrei)
  • Tonpulver
  • Butterbrottüten, Bänder (zum Verpacken)

 

... für die insektenhotels:

  • Hartholzblöcke
  • Bohrmaschine
  • Nägel

 

... für eure Aufklärungskampagne:

  • Infomaterial (Laptop, Papier, Drucker, Plakate, ...)
  • Spendendose

Tipps und Anmerkungen

Besonders nachhaltig wird eure Aktion, wenn ihr hierzu infomaterial erarbeitet und mit verteilt.
So sensibilisiert ihr für die Bedeutung des Umwelt- und Artenschutzes für die Menschheit.


hr könnt informationen erarbeiten für:

  • Auswirkungen von industrieller Landwirtschaft auf Bienen und andere Tiere
  • Auswirkungen von industrieller Landwirtschaft auf Menschen
  • Ursachen für Hunger und Mangelernährungweltweit.

Aber auch:

  • Positivbeispiele für solidarische Landwirtschaft
  • Projekt und Ideen für mehr Gerechtigkeit im landwirtschaftlichen Bereich
  • Ideen für einen bewussten Konsum von Lebensmitteln