Osterkerze 2018


Das Motiv der Osterkerze ist inspiriert von der Auferstehungsszene in der Osterkrippe und geht doch darüber hinaus.

Die erste Frau hält das Salbgefäß in der Hand. Sie steht vor dem leeren Grab, den Kopf gebeugt. Die Farbe ihrer Kleidung und ihre Körperkonturen gehen fast in der Grabeshöhle auf. Sie ist ganz in ihrer Trauer gefangen.

Die zweite Frau steht uns zugewandt auf dem Weg. Sie hält die Hand vor den Mund, sie ist ganz starr vor Schreck. Ihre Kleidung ist in grünen Tönen gehalten. Ist da vielleicht ein Schimmer Hoffnung?

Die Ostererzählung bei Markus endet hier.

Jede und jeder von uns ist gefragt: Glaube ich der Botschaft von der Auferstehung? Hat sie Bedeutung für mein Leben? Bin ich bereit Botschafter/in dieser frohen Botschaft zu sein?

Die dritte Frau eilt vom Grab weg, sie hebt die Hände nach oben. Sie ist ganz nach vorne gerichtet.

Ihre Kleidung ist in blauen Farben gehalten, der Farbe der Treue und Zuversicht.

Wir können uns immer wieder in einer der drei Frauen wiederfinden.

Über allen drei Frauen geht strahlend die Ostersonne auf!

Susanne Walter